STAND

Vor der Sondersitzung des Trierer Stadtrats zur Ausschreibung von zwei Dezernaten hat die Stadtverwaltung einen Vorschlag zur Aufgabenverteilung gemacht. Demnach würde der Bereich Umwelt vom Hauptdezernat unter Leitung von Oberbürgermeister Leibe übernommen.

Außerdem ist Umwelt eine Querschnittsaufgabe aller fünf Dezernate. Das neugeschaffene fünfte Dezernat soll dem Vorschlag nach die Aufgaben Bürgerdienste, Katastrophenschutz, Rettungswesen, Innenstadt und Recht übernehmen. Dazu soll auch der Schwerpunkt Gastronomie, Einzelhandel und Immobilienmanagement gehören. Der Stadtrat diskutiert in der Sondersitzung Mittwochabend über den Vorschlag. Die Sitzung wird live im Offenen Kanal und im Internet übertragen.

STAND
AUTOR/IN