STAND

Bei dem Skelett, das am Dienstag in der Nähe von Rommersheim in der Eifel gefunden wurde, handelt es sich um die Überreste eines seit zwölf Jahren vermissten Mannes aus einem Nachbardorf. Das hat die Obduktion ergeben.

Nach Angaben der Polizei war der 72-Jährige trotz intensiver Suche damals nicht gefunden worden. Wie genau der Mann zu Tode kam, ist noch unklar. Hinweise auf ein Verbrechen gibt es bislang nicht.

Spaziergänger entdeckten Überreste

Wie die Staatsanwaltschaft Trier mitteilte, hatten zwei Spaziergänger das Skelett nahe der Kreisstraße zwischen Rommersheim und Fleringen zufällig entdeckt, als sie im Wald Kräuter suchten. Das Institut für Rechtsmedizin in Mainz hat die sterblichen Überreste untersucht.

Flonheim

Bei Bauarbeiten entdeckt Skelett in Flonheim: Woher stammt es?

Bei Bauarbeiten sind in Flonheim (Kreis Alzey-Worms) menschliche Knochen gefunden worden. Das Skelett war bei Baggerarbeiten für eine neue Kindertagesstätte in der Erde entdeckt worden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN