STAND

Eine selbstgebaute Rohrbombe haben Arbeiter bei Frauenberg in der Nähe von Idar-Oberstein gefunden. Sie wurde am Dienstagabend von Sprengstoffexperten auf einem abgelegenen Gelände kontrolliert zur Explosion gebracht.

Die Arbeiter waren laut Polizei mit dem Ausbau eines Glasfasernetzes beschäftigt, als sie den in Alufolie eingewickelten Gegenstand am Dienstag fanden.

Diese selbstgebaute Rohrbombe haben Arbeiter bei Frauenberg (Kreis Birkenfeld) gefunden. (Foto:  Polizeipräsidium Trier)
Diese selbstgebaute Rohrbombe haben Arbeiter bei Frauenberg (Kreis Birkenfeld) gefunden. (Foto: Polizei) Polizeipräsidium Trier

Bereich weiträumig gesperrt

Die Polizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Auch die Bahnstrecke zwischen Kronweiler und Idar-Oberstein wurde für mehrere Stunden gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen dürfte die Rohrbombe bereits länger dort gelegen haben.

Sprengung der Rohrbombe in Frauenberg (Foto: Foto Hosser)
Polizisten begutachten die Rohrbombe in der Nähe von Frauenberg im Kreis Birkenfeld. Foto Hosser

Kriminalpolizei ermittelt

Eine Gefahr für Anwohner bestand laut Polizei nicht. Woher die Bombe genau stammt, ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anwohner dürfen in Häuser zurück Panzergranate in Hilgert gesprengt

In Hilgert im Westerwaldkreis ist am Vormittag eine Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt worden. Ein Spaziergänger hatte sie auf einem Feld gefunden.  mehr...

800 Menschen betroffen Weltkriegsgranate wird in Contwig gesprengt

Im südwestpfälzischen Contwig wird heute eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt. Um 10 Uhr beginnt die Evakuierung - um 14 Uhr soll alles vorbei sein.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN