Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Osburg (Landkreis Trier-Saarburg) sind sechs Menschen, darunter zwei Kinder, verletzt worden. (Foto: Polizei Trier)

Auto an Kreuzung übersehen

Zwei Kinder und schwangere Frau bei Unfall schwer verletzt

STAND

Bei einem Verkehrsunfall auf der L151 bei Osburg im Hochwald sind am Montag sechs Menschen verletzt worden, vier davon schwer. Unter den Schwerverletzten sind auch zwei Kinder.

Eine 38-jährige schwangere Fahrerin wollte laut Polizei mit ihrem Wagen an einer Kreuzung von der Landstraße links abbiegen. Dabei übersah sie ein entgegenkommendes Auto und prallte mit diesem zusammen.

Auto flog über Kreuzung

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto der 38-Jährigen - an Bord zwei fünf und sieben Jahre alte Kinder - in einen Straßengraben geschleudert. Das andere Auto flog über die Kreuzung, prallte gegen ein Stoppschild und anschließend gegen einen dritten Wagen.

Schwangere Frau und Kinder kamen ins Krankenhaus

Die schwangere Frau und ihre Kinder sowie der Fahrer des entgegenkommenden Autos wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gefahren. Sie waren außer Lebensgefahr. Fahrer und Beifahrer im dritten Auto wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Auch sie wurden in eine Klinik gebracht.

Straße voll gesperrt

Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 40.000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten war die Kreuzung der L151 und L149 bis zum Abend voll gesperrt.

"Das ist eine gefährliche Ecke und sie wird immer gefährlicher."

In den vergangenen Jahren haben sich an der viel befahrenen Kreuzung bei Osburg immer wieder teils schwere Unfälle ereignet - zuletzt Mitte Dezember 2022. Der Bürgermeister von Osburg, Andreas Dewald, sagte dem SWR, die Kreuzung sei eine "gefährliche Ecke und sie wird immer gefährlicher".

Im nächsten Jahr soll Ampel den Verkehr regeln

Künftig soll eine Ampel den Verkehr an der Kreuzung regeln. Nach Angaben des Landesbetriebs Mobilität (LBM) werden die Arbeiten im Frühjahr kommenden Jahres beginnen.

Wie der LBM weiter mitteilt, handelt es sich bei der Kreuzung in Osburg nicht um einen Unfallschwerpunkt laut Verkehrsstatistik. Demnach hat es dort in den vergangenen sieben Jahren 14 Unfälle gegeben, davon allerdings fünf Unfälle im Jahr 2022.

Wegen des hohen Verkehrsaufkommens (in der Spitze etwa 11.000 Fahrzeuge pro Tag) und der auffälligen Unfallentwicklung im vergangenen Jahr habe man sich daher entschieden, die Kreuzung mit einer Ampelanlage sicherer zu machen.

Osburg

Landstraße war für Unfallaufnahme gesperrt Schwerer Unfall bei Osburg mit vier Verletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf einer Landstraße bei Osburg sind Mittwochabend vier Menschen verletzt worden – darunter auch zwei Kinder.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR