Ein ADAC-Rettungshubschrauber beim Auftanken (Foto: ADAC Luftrettung / Thomas Frey )

Kripo warnt: Falscher Arzt will Geld

Schockanruf: angeblicher Rettungsflug für 36.000 Euro in Idar-Oberstein

STAND

Ein falscher Arzt macht Menschen derzeit am Telefon Angst. Ihr Kind sei im kritischen Zustand mit Corona ins Krankenhaus Idar-Oberstein eingeliefert worden. Es gehe um Minuten.

Dr. Weber nennt sich der Anrufer. Er schildert den Menschen die scheinbar ausweglose Situation des eigenen Kindes. Die Lage sei kritisch, aber er habe eine Lösung. Nach Angaben der Kripo gibt es derzeit eine ganze Welle solcher Anrufe rund um Idar-Oberstein.

Corona-Medikament muss her

Die Anrufe laufen nach Angaben der Kriminalpolizei immer nach demselben Schema ab. Der falsche Arzt rät dazu, das schwerkranke Kind umgehend in die Schweiz zu fliegen. Dort gebe es ein Corona-Medikament, das helfen könne. Der Hubschrauber stehe bereit. Was noch fehle, sei das Geld für das Medikament.

Schockanrufer will 36.000 Euro

Damit das Kind mit dem Medikament in der Schweiz behandelt werden könne, sollen die Angerufenen 36.000 Euro bereithalten. Das Geld werde dann umgehend bei ihnen zu Hause abgeholt.

Kriminalpolizei sucht Zeugen

Die Kripo Idar-Oberstein hat jetzt ein Hinweistelefon eingerichtet. Betroffene, die von dem falschen Arzt angerufen worden sind, können sich unter 06781/5612743 melden. Oder aber bei jeder Polizeidienststelle.

STAND
AUTOR/IN
SWR