Wegen Schnee und Glätte gab es viele Unfälle auf Straßen im Hunsrück. Viele Autos stecken auch fest. (Foto: Foto Hosser)

75 Lkw im Glättestau

Nach dem Schneechaos: Straßen in der Region Trier wieder frei

Stand

Schneeglätte hat in den Höhenlagen der Region Trier am Montag zu einigen Verkehrsunfällen geführt. Laut Polizei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Die Nacht zum Dienstag verlief ruhiger.

Bis in den Abend hinein sind auf den Höhenlagen von Hunsrück und Eifel Unfälle wegen glatter oder schneebedeckter Straßen passiert. Menschen wurden dabei leicht verletzt oder es blieb bei Sachschäden.

In der Eifel kippte kurz vor 18 Uhr auf der B51 bei Olzheim in der Eifel ein Tanklastwagen um und blieb neben der Fahrbahn liegen. Das Fahrzeug soll heute Vormittag geborgen werden.

70 Lkw im Stau wegen glatter Autobahn

Auch auf den Autobahnen A1 und A62 kam es laut Polizei am Montagabend zu Verkehrsbehinderungen. Unter anderem auf dem Autobahnabschnitt zwischen Otzenhausen und Nonnweiler standen laut Polizei zeitweise rund 70 Lkw und rund 25 Autos im Stau.

Viel Geduld brauchen Auto-und LKW-Fahrer am Montagabend auf der A1. Zwischen Nonnweiler und Birkenfeld gab es einen langen Stau.  (Foto: Winkler TV)
Auch auf den Autobahnen A61 und A1 zwischen Trier und Birkenfeld brauchten Auto- und Lkw-Fahrer teilweise viel Geduld.

Glatte Straßen in Eifel und Hunsrück

So gab es am Montag unter anderem in Daun, Prüm, Bitburg aber auch in Birkenfeld und Idar-Oberstein mehrere Unfälle. In den meisten Fällen blieb es laut Polizei bei Blechschäden. In der Eifel und im Hunsrück kamen außerdem einige Lastwagen nicht mehr voran und mussten ihre Fahrt unterbrechen.

Wegen Schnee und Glätte gab es viele Unfälle auf Straßen im Hunsrück. Viele Autos stecken auch fest. (Foto: Foto Hosser)
Die Polizei verzeichnet am Montag vor allem in Eifel, Hunsrück und Hochwald vermehrt Unfälle. Bild in Detailansicht öffnen
Verkehrschaos auf den Strassen (Foto: SWR, Maximilian Storr)
Unter anderem im Hunsrück kamen Autofahrerinnen und Autofahrer nur im Schritttempo voran. Bild in Detailansicht öffnen
Verkehrschaos wegen Schnee (Foto: Foto Hosser)
Das Schneechaos führte zu vielen Einsätzen für Polizei und Feuerwehr. Bild in Detailansicht öffnen
Wegen Schnee und Glätte gab es viele Unfälle auf Straßen im Hunsrück. Viele Autos stecken auch fest. (Foto: Foto Hosser)
Am Idar-Obersteiner Krankenhaus war ein Auto in mehrere parkende Fahrzeuge gerutscht. Der Sachschaden ist hoch. Bild in Detailansicht öffnen
Wegen Schnee und Glätte gab es viele Unfälle auf Straßen im Hunsrück. Viele Autos stecken auch fest. (Foto: Foto Hosser)
Bei einem Unfall im Bereich des Flugplatzes sind zwei Menschen verletzt worden, als ein Autofahrer frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen ist. Bild in Detailansicht öffnen
Wegen Schnee und Glätte gab es viele Unfälle auf Straßen im Hunsrück. Viele Autos stecken auch fest. (Foto: Foto Hosser)
Die Feuerwehr in Idar-Oberstein hat appeliert, das Auto - wenn möglich - stehen zu lassen. Bild in Detailansicht öffnen

Verkehr kam nur langsam voran

Unter anderem zwischen Hinzerath und Bruchweiler gab es am Montagnachmittag dichtes Schneetreiben. Autos kamen auf der schneebedeckten Straße nur langsam voran.

Nach Angaben der Straßenmeisterei Hermeskeil musste die Kreisstraße zwischen Mandern und Zerf im Hochwald vollständig gesperrt werden. Hintergrund sei, dass der Winterdienst wegen eines Streiks nur eingeschränkt möglich sei. Alle anderen Straßen würden dagegen ständig geräumt.

Rheinland-Pfalz

Das sind die Aussichten Schnee, Regen, Kälte - Wetter in Rheinland-Pfalz bleibt ungemütlich

Unten Regen, oben Schnee: In Rheinland-Pfalz kommen auch weiter Niederschläge vom Himmel herunter. In welcher Form, das hängt von der Lage ab.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Viele Schneeunfälle in Idar-Oberstein

Am Krankenhaus in Idar-Oberstein ist am Montag ein Auto laut Polizei in sieben parkende Fahrzeuge gefahren. Es sei niemand verletzt worden aber ein hoher Sachschaden entstanden.

Bei einem Unfall im Bereich des Flugplatzes in Göttschied sind dagegen zwei Menschen verletzt worden. Ein 24-jähriger Autofahrer war laut Polizei zu schnell auf schneebedeckter Straße unterwegs, als er ins Rutschen kam und deshalb in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er frontal mit dem Auto eines 81-Jährigen zusammen. Beide Fahrer hätten sich leicht verletzt, mussten aber nicht ins Krankenhaus. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Die Kreisstraße 33 war während der Unfallaufnahme gesperrt.

Weihnachtssturm über Deutschland Hochwasser in Teilen Deutschlands: Ort in Thüringen evakuiert

In Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ist es am Samstag ruhiger gewesen. Dafür ging es im Norden noch mal richtig rund.

LUNA SWR3

Erbeskopf

Wintersport in Rheinland-Pfalz Schnee am Erbeskopf: Rodeln möglich, Skifahren noch nicht

Das Winterwetter lockt dieses Wochenende viele Familien zum Rodeln auf den Erbeskopf. Doch trotz des vielen Schnees laufen die Ski-Lifte noch nicht.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Frostiger Start in den Tag Deine Autoscheibe friert von innen? 5 Tipps, um schnell und einfach zu enteisen!

Eiskratzen im Winter ist immer nervig. So richtig blöd ist es, wenn die Autoscheibe auch von innen gefroren ist. Hier sind die besten Tipps, um schnell zu enteisen und vorzubeugen!

Stand
AUTOR/IN
SWR