STAND

Die Forstämter in Eifel und Hunsrück warnen eindringlich vor Schneebruch in den Wäldern. "Wenn es rauscht und knackt, ist es schon zu spät", sagt ein Förster aus Prüm.

Die Bäume ächzten unter einer enormen Schneelast, sagt Peter Wind, Forstamtsleiter in Prüm. Alle paar Minuten fielen unvorbereitet Bäume um. Es sei daher lebensgefährlich, den Wald zu betreten.

"Bitte gehen Sie nicht in den Wald. Es ist lebensgefährlich."

Peter Wind, Leiter Forstamt Prüm

Gefahr wird unterschätzt

Die Gefahr von Schneebruch werde von den meisten Menschen unterschätzt, so der Förster. "Selbst wenn ein kleiner Ast aus einigen Metern Höhe abbricht und einen Spaziergänger trifft, kann das Todesfolgen haben."

Schneebruch Eifel (Foto: SWR)
Unter der Schneelast biegen sich Bäume und brechen im schlimmsten Fall

Familien und Spaziergänger sollten Eifel-Wälder meiden

Er könne nur dringend warnen: "Jeder, der überlegt, am Wochenende in die Schneifel zu kommen: Bitte gehen Sie nicht in den Wald." Es gebe so viele offene Flächen und Hänge in der Eifel, wo Kinder auch rodeln könnten. Daher sollten Familien und Spaziergänger in jedem Fall die Wälder meiden.

Entspannung sei vorerst nicht in Sicht. Noch schlimmer werde es, wenn in den nächsten Tagen der Wind stärker weht und die Bäume in Schwingung geraten, so Wind. "Bei der wahnsinnigen Schneelast, die auf den Ästen liegt, fallen dann weitere Bäume um." Seine Mitarbeiter würden noch Tage brauchen, bis die Gefahr zumindest rechts und links der viel befahrenen Straßen entschärft sei, so Förster Wind.

Auch der Landrat des Kreises Bernkastel-Wittlich, Gregor Eibes, warnte erneut davor, am Wochenende in die Wintersportgebiete der Region zu fahren.

Thalfang

Gesperrte Wintergebiete in Eifel und Hunsrück Landrat appelliert, zuhause zu bleiben

Die Wintersportgebiete in Eifel und Hunsrück bleiben auch am Wochenende gesperrt. Es wird kontrolliert und die Absperrungen könnten notfalls ausgeweitet werden.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Gesperrte Straßen und Polizeikontrollen Gemischte Bilanz nach Winter-Wochenende

Die Lage in den Wintersportgebieten in Rheinland-Pfalz war nach Angaben der Polizei trotz des oft sonnigen Wetters am Wochenende meist entspannt. Nur in wenigen Regionen kam es zu größeren Problemen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN