STAND

In Lorscheid im Kreis Trier-Saarburg sind am Wochenanfang mehrere Schafe gerissen worden. Die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz überprüft jetzt, ob möglicherweise ein Wolf die Tiere attackiert hat.

Nach Angaben der Besitzerin der Schafsherde ist ein Tier gestorben. Vier wurden verletzt. Drei der insgesamt 40 Schafe gelten weiter als vermisst.

Gerissenes Schaf (Foto: privat / Helmut Kohl)
Eines der Schafe, das noch vermisst wird. privat / Helmut Kohl

Die Lorscheiderin betreibt mit ihrem Mann eine Weihnachtsbaumplantage. Die Schafe fungieren wie Rasenmäher und fressen das Gelände zwischen den Bäumen frei.

Die Frau sagte gegenüber dem SWR, dass sie in der Nähe des Hochwaldortes Lorscheid ein dem Wolf ähnlich sehendes Tier beobachtet habe.

Einige der verletzten Schafe im Stall. (Foto: privat / Helmut Kohl)
Einige der verletzten Schafe im Stall. privat / Helmut Kohl

Auswertung der DNA-Probe dauert

Experten untersuchen das getötete Schaf jetzt auf DNA-Spuren eines Wolfes. Bis die Spuren ausgewertet sind kann es nach Angaben der Experten etwa 10-14 Tage dauern.

Nicht der erste Wolf in der Region

Erst vor wenigen Wochen hatte ein Wolf in der Eifel rund 20 Tiere getötet. Den ersten Wolf im Hunsrück wiesen Experten im Juni nach. Einen Überblick, wo in Rheinland-Pfalz bisher überall Wölfe nachgewiesen wurden, finden Sie hier.

Eifel-Wolf Billy Schutzgebiete für Nutztiere

Wolf Billy ist in der Südeifel längst kein Unbekannter mehr: Etliche Nutztiere hat er dort bereits gerissen. Die einen haben Angst um ihre Herden und fordern den Abschuss des Wolfes – die anderen haben Angst um den Wolf und fordern dessen Schutz. Präventionsgebiete sollen beide Seiten zufriedenstellen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Nach Wolfsrissen in der Eifel Viele informieren sich über Eifel-Wölfe

Nach fast 20 Wolfs-Rissen in der Eifel sind am Freitag rund 150 besorgte Bürger und Landwirte zu einer Infoveranstaltung nach Ammeldingen bei Neuerburg gekommen. Vertreter der Politik und der Verwaltung diskutierten dort zum Thema Wolf.  mehr...

Nach DNA-Proben bestätigt Schafe in der Eifel vom Wolf gerissen

Vor knapp zwei Wochen waren die fünf Tiere tot auf einer Weide gefunden worden. Zunächst war nicht klar, ob ein Hund oder Wolf die Schafe angegriffen hatte.  mehr...

Kälber gerissen Landwirt in Roscheid besorgt über Wolf in der Eifel

Es herrscht Unruhe bei Milchbauern und Schafhaltern in der Eifel. Der Grund: Ein Wolf hat schon mehrere Tiere gerissen. Das haben DNA-Proben bestätigt. Betroffen ist auch ein Landwirt in Roscheid.  mehr...

Nach DNA-Proben Wolf in der Eifel bestätigt

Durch DNA-Proben ist in der Eifel ein Wolf nachgewiesen worden. Das Tier solle zwei Kälber bei Roscheid gerissen haben, teilte das Umweltministerium mit.  mehr...

SWR Aktuell am Nachmittag SWR Aktuell

STAND
AUTOR/IN