Trier

Rund 50 Schockanrufe in der Region

STAND

In der Region Trier gab es gestern rund 50 Schockanrufe. Laut Polizei gaben sich die Anrufer beispielsweise als Polizisten oder Angehörige aus, die von angeblichen Unfällen von Verwandten der Angerufenen berichteten. In zwei Fällen hatten die Täter mit ihrer Masche Erfolg. Die Opfer übergaben jeweils einen vierstelligen Geldbetrag. In einem Fall konnte die Geldübergabe in letzter Minute vereitelt werden.

STAND
AUTOR/IN