Prüm

Krankenhaus Prüm zieht erste Bilanz der Abteilung Augenheilkunde

STAND

Das Krankenhaus Prüm zieht rund hundert Tage nach Eröffnung seiner Abteilung für Augenheilkunde eine positive Bilanz. Wie die Geschäftsleitung mitteilte, gebe es bereits Wartelisten für Patienten. Das Krankenhaus sei schon jetzt neben Mainz das größte Zentrum für Hornhauttransplantationen in Rheinland-Pfalz. An zwei Tagen pro Woche werden demnach augenärztliche Untersuchungen und stationäre Operationen an mehr als 200 Menschen im Monat durchgeführt. Angesichts des Ärztemangels in der Eifel soll so wieder sichergestellt werden, dass Patienten in der Nähe ihres Wohnortes zeitnah einen Arzttermin bekommen. Augenarzt Professor Januschowski hat eine halbe Stelle in Prüm, im kommenden Jahr soll laut Krankenhaus ein weiterer Assistenzarzt hinzukommen. So sollen noch mehr Menschen behandelt werden können. In Kooperation mit einem Arzt in Gerolstein gibt es den Angaben zufolge auch ein telemedizinisches Angebot. Dieses könne noch ausgebaut werden, wenn die Vorgaben dafür angepasst würden.

STAND
AUTOR/IN