STAND

Ein 23-jähriger Mann muss sich ab Montag wegen Drogenhandels vor dem Trierer Landgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, in der Wohnung eines Bekannten rund 7 Kilo Marihuana und 20 Gramm Kokain gelagert und dort zum Weiterverkauf vorbereitet zu haben. Außerdem soll er zur Absicherung seiner Drogengeschäfte in der Wohnung zwei Pistolen und einen Schlagstock aufbewahrt haben. Im August vergangenen Jahres soll der Angeklagte im Bereich des Trierer Hauptbahnhofs versucht haben, ein Kilo Marihuana zu verkaufen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

STAND
AUTOR/IN