STAND

Mit einem Jahr Verspätung soll Anfang des kommenden Jahres der Probebetrieb an der zweiten Schleusenkammer in Trier beginnen. Das hat das Wasserschifffahrtsamt Trier dem SWR mitgeteilt. Eigentlich sollte die zweite Schleusenkammer seit April im Betrieb sein. Doch das Wasser- und Schifffahrtsamt musste die Probeschleusungen im Frühjahr wegen technischer Probleme, Personalengpässen und Corona auf unbestimmte Zeit verschieben. Jetzt sollen die Probeläufe Anfang nächsten Jahres los gehen. Nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamtes wird die 2. Kammer ab Mitte 2021 dann regulär in Betrieb gehen. Auch die neue Leitzentrale neben der Schleuse wird ab dann genutzt . Von dort aus sollen die Schleusen in Trier, Detzem, Wintrich und Zeltingen überwacht und gesteuert werden.

STAND
AUTOR/IN