STAND

Wegen vieler Abschüsse sind die Preise für Wildschweinfleisch im Kreis Vulkaneifel auf einem sehr niedrigen Niveau. Wie der Kreis auf SWR-Anfrage mitteilte, können Jäger für das Fleisch zurzeit nur noch bis zu 2,50 Euro pro Kilo erzielen. Das Angebot ist laut Kreis höher als die Nachfrage. Nachdem es im Jahr 2019 mit 4.500 so viele Abschüsse von Wildschweinen wie noch nie gegeben hatte, sei die Population 2020 um 30 bis 40 Prozent zurückgegangen. Dennoch bemühten die Jäger sich weiter, die Wildschweinpopulation zu senken. Die Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest oder Schäden in der Landwirtschaft durch Wildtiere sollen so verhindert werden. Es sei aber fast unmöglich, das Wildschweinfleisch in großer Menge in den Handel zu bringen. Das liege auch an den Corona-Einschränkungen der Gastronomie.

STAND
AUTOR/IN