An der Air Base Spangdahlem gab es am Donnerstag laut Polizei einen Vorfall, der eine Absperrung erforderlich machte. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Harald Tittel)

Absperrung am US-Luftwaffenstützpunkt

Polizeikontrolle: Vorfall an der Air Base Spangdahlem

Stand

An der Einfahrt Süd zur Air Base Spangdahlem gab es am Donnerstag laut Polizei einen Vorfall, der eine Absperrung erforderlich machte. Es ging um eine entzündliche Substanz.

Was genau auf der Air Base Spangdahlem passiert ist, war bis zum Donnerstagabend zunächst unklar. Augenzeugen berichteten von Absperrungen und Polizeikontrollen. Die Polizei hielt sich bedeckt.

Später hieß es auf Nachfrage und in einer schriftlichen Mitteilung, es habe kurz vor 15 Uhr einen Vorfall an der Einfahrt Süd zur Air Base gegeben. Bei einer routinemäßig durchgeführten Lastwagen-Kontrolle habe die amerikanische Militärpolizei Spuren einer entzündlichen Substanz festgestellt.

Verkehr vorsichtshalber umgeleitet

Zur Überprüfung seien dann Fachkräfte der Militärpolizei sowie die Polizei Bitburg hinzugezogen worden. Deshalb habe man in Abstimmung mit den US-Militärs Vorkehrungen getroffen und den Verkehr entsprechend umgeleitet.

Der Verdacht habe sich nicht bestätigt. Eine Gefahr für die Bevölkerung oder die Air Base habe nicht bestanden.

Spangdahlem

Verteidigung im Notfall Übung auf der US-Air Base Spangdahlem sorgt für Lärm

Es wird laut werden rund um die US-Air Base Spangdahlem. Grund ist eine mehrtägige Übung des 52. Jagdgeschwaders, bei der auch Explosionen simuliert werden.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Spangdahlem

Bewohner schwer verletzt Explosion in Spangdahlem: Ursache weiter unklar

In Spangdahlem in der Eifel hat es am frühen Donnerstagmorgen eine Explosion in einem Einfamilienhaus gegeben. Laut Polizei wurde der Bewohner des Hauses dabei schwer verletzt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR