STAND

Die Polizei musste am Samstag in Trier eine Blockade von Klimaaktivisten auflösen. Demnach demonstrierten dabei 15 Personen auf der B49 mit Plakaten gegen den Moselaufstieg. Außerdem hatten sie ein Holzgestell auf der Straße aufgebaut, an dem eine Person in etwa 4 Meter Höhe über der Fahrbahn hing. Weil die Aktivistinnen und Aktivisten auch nach Aufforderung die Fahrbahn nicht räumten, wurde die Blockade dann mithilfe der Berufsfeuerwehr aufgelöst. Die Aktion hatte für lange Staus gesorgt. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen eines möglichen Verstoßes nach dem Versammlungsgesetz.

STAND
AUTOR/IN