STAND

Der bei einem Brand in einer Obdachlosenunterkunft in Bitburg Anfang März schwer verletzte Mann ist in einer Spezialklinik gestorben. Das teilte die Polizei mit. Der Mann war am 8. März offenbar mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen, so die Polizei. Er war nach dem Brand in einer Kölner Spezialklinik behandelt worden.

STAND
AUTOR/IN