STAND

Der Truck-Grand-Prix soll in diesem Sommer auf dem Nürburgring wegen der Corona-Pandemie in reduzierter Form stattfinden. Das Truck-Rennen gehört nach Angaben des Verkehrsclubs ADAC nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportarten Europas. 20 Trucks mit jeweils rund 1.500 PS sollen im Juli auf dem Nürburgring Rennen fahren. Die Veranstalter wollen bis zum Sommer mit dem Nürburgring und der Kreisverwaltung Ahrweiler abstimmen, wie viele Zuschauer die Veranstaltung besuchen können. Geplant sind zusätzliche digitale Angebote für Zuschauer. Die Veranstalter haben nach eigenen Angaben wegen der Pandemie das Country-Festival, das offene Fahrerlager und die Fachmesse abgesagt - und die Ticketpreise für den Truck-Grand-Prix halbiert. Mehr als 100.000 Besucher kamen vor der Pandemie zu den Truckrennen in der Eifel.

STAND
AUTOR/IN