STAND

In der heutigen Kreistagssitzung der Vulkaneifel werden wider Erwarten die Nebeneinkünfte des ehemaligen Landrats Heinz-Peter Thiel nicht offengelegt. Wie die Kreisverwaltung auf SWR-Anfrage mitteilte, hat der Kreisvorstand entschieden, die Offenlegung der Nebeneinkünfte nicht auf die Tagesordnung zu setzen. Man lege das neue Landesbeamtengesetz so aus, dass es sich auf die aktuelle Stelleninhaberin beziehe. Also Landrätin Julia Gieseking, die das Amt seit April innehat und folglich im vergangenen Jahr keine Nebeneinkünfte als Landrätin hatte. Bei vorangegangenen Anfragen hatte es geheißen, die Nebeneinkünfte des ehemaligen Landrats würden in der heutigen Sitzung offengelegt. Vorher sei dies wegen der Corona-Beschränkungen nicht möglich gewesen. Seit diesem Jahr müssen hauptamtliche Kommunalpolitiker in Rheinland-Pfalz ihre Nebeneinkünfte ab 1.100 Euro veröffentlichen. Das hätte bis zum 1. April für das vergangene Jahr geschehen müssen. Der ehemalige Landrat Thiel war bis zum 31. März 2021 im Amt.

STAND
AUTOR/IN