STAND

Das Moselmusikfestival bietet für das kommende Jahr zunächst ein kleineres Programm mit 23 Konzerten an.

Wie die Veranstalter am Freitag mitteilten, sei eine komplette Planung derzeit wegen der Corona-Pandemie schwierig. Weitere Konzerte würden daher erst ab März kommenden Jahres bekanntgegeben.

Konzerte entlang der Mosel

Zum Eröffnungskonzert am 10. Juli kommt der US-amerikanische Ausnahmepianist Kit Armstrong wieder nach Trier. Es ist ein Open Air Konzert auf dem Gelände des Priesterseminars. Auch die weiteren Konzerte finden entlang der Mosel von Luxemburg bis Koblenz größtenteils draußen statt.

Moselmusikfestival 2021: Die zeitgenössische Tanzproduktion "Hear Eyes Move - Dances with Ligeti" (© Boshua) (Foto: © Boshua)
Moselmusikfestival 2021: Die zeitgenössische Tanzproduktion "Hear Eyes Move - Dances with Ligeti" (© Boshua) © Boshua

Erstmals auf Schloss Föhren

Erstmals gibt es Konzerte auf dem Gelände von Schloss Föhren, außerdem im Brunnenhof in Trier und in den Moselauen von Bernkastel-Kues. Zum Schluss des Festivals, am 3. Oktober, wird es erstmals eine zeitgenössische Tanzproduktion "Hear Eyes Move - Dances with Ligeti" der Wittlicher Choreographin Elisabeth Schilling gemeinsam mit ihrer Tanzcompany in St. Maximin in Trier geben.

Tickets gibt es online direkt beim Moselmusikfestival, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional oder telefonisch unter: 0651 97 90 777.

Festival findet trotz Corona statt Mosel Musikfestival gastiert in Trier

Das Mosel-Musikfestival ist das größte Klassikfestival in Rheinland-Pfalz. Sonst gibt es den Sommer über Konzerte an vielen Orten, in großen Festsälen, Kirchen oder auch auf Weingütern. Die Festival-Leitung hat ein kleineres Alternativ-Programm auf die Beine gestellt, damit das Festival trotz der Corona-Pandemie stattfinden kann.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN