Bauern demonstrieren in Pronsfeld bei der Molkerei Arla für faire Milchpreise (Foto: SWR)

Demo in Pronsfeld: Bauern wollen mehr Geld

Eifel-Landwirte fordern von Molkereien besseren Milchpreis

STAND

Viele Landwirte haben am Mittwoch vor der Molkerei Arla in Pronsfeld wegen des niedrigen Milchpreises demonstriert. Sie wollen, dass die Molkereien weniger Milch auf den Markt bringen.

Auf diese Weise könnten die Preise wieder anziehen, so die Landwirte. Sie gehören alle dem Bundesverband der deutschen Milchviehhalter an.

Bauern demonstrieren in Pronsfeld bei der Molkerei Arla für faire Milchpreise (Foto: SWR)
Die Landwirte fordern von den Molkereien eine Regulierung des Milchmarktes. Wenn viel Milch auf dem Markt sei sollten sie weniger anbieten. So könne der Milchpreise wieder steigen. Arla in Pronsfeld lehnt das ab.

Molkereien lehnen Regulierung ab

Arla in Pronsfeld lehnt diese Vorschläge ab. Sie seien nicht nur vom deutschen Einzelhandel, sondern vom Weltmarkt abhängig und müssten dort reagieren, so das Unternehmen. Der Preis für Milch in Deutschland sei daher mit diesen Vorschlägen nicht zu steuern.

Außerdem würden die Molkerei schon den höchstmöglichen Preis zahlen. Als Genossenschaft zu 100 Prozent im Besitz von Landwirten, kenne die Molkerei die Nöte der Bauern, so das Unternehmen. Da sie eine Genossenschaft sei, habe sie ein gemeinsames Interesse und sei bereit, nach Lösungen für einen besseren Milchpreis zu suchen.

Agrarpolitik Nahrungsmittel fair für alle – Geht das?

In Europa soll die Landwirtschaft ökologischer werden. Aber wird sie damit auch gerechter? Was ändert sich für süddeutsche Betriebe, die sich kaum noch über Wasser halten können? Oder für Landwirte in Afrika, die unter europäischen Billigexporten leiden?  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Das Glück vom eigenen Hof (S08/E05)

Magdalena Zelder und ihr Mann Christoph haben das große Glück gefunden: einen eigenen Betrieb in der Eifel. Hier haben sie Milchvieh, Hühner, Äcker und einen kleinen Hofladen.  mehr...

Lecker aufs Land SWR Fernsehen

Protest gegen niedrige Milchpreise Landwirte demonstrieren vor Aldi in Wittlich

Etwa 100 Landwirte haben am frühen Morgen mit rund 50 Traktoren vor dem ALDI-Zentrallager in Wittlich gegen sinkende Milch- und Erzeugerpreise demonstriert. Laut Polizei Wittlich müssen drei der Traktorfahrer mit einer Anzeige wegen Nötigung rechnen, weil sie die Einfahrt blockierten  mehr...

Schwertransport erfolgreich verlaufen 45-Tonnen Kessel vom Hafen in die Eifel

Ein Schwertransport vom Trierer Hafen zu Arla Foods nach Pronsfeld ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch reibungslos verlaufen. Wegen der Überbreite mussten auf vielen Mittelinseln Schilder entfernt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN