10. Metal-Festival in Daun-Rengen

Der Detze rockt wieder

STAND

Wenn das ganze Dorf vom Jugendlichen bis zum Senior anpackt, dann wird wieder ein Metal-Festival in Daun-Rengen gefeiert. Dass es überhaupt noch existiert, ist vor allem der Dorfgemeinschaft zu verdanken.

Wenn Festival ist, packt das ganze Dorf an, wenn zum Beispiel Bühnenelemente mit dem Traktor transportiert werden müssen. Der älteste Freiwillige sei 70 Jahre alt, der jüngste 14. (Foto: SWR, Anna-Carina Blessmann)
Wenn Festival ist, packt das ganze Dorf an, wenn zum Beispiel Bühnenelemente mit dem Traktor transportiert werden müssen. Der älteste Freiwillige sei 70 Jahre alt, der jüngste 14. Anna-Carina Blessmann
Beim Aufbau ist wichtig, dass jede der 15 Bands andere Bühnenelemente benötigt. Anna-Carina Blessmann
Neben genügend Dixie-Klos gibt es auch genügend Verpflegung auf dem Festival. Anna-Carina Blessmann
Für die Verpflegung sorgen längst nicht mehr Tante Erna und Onkel Peter, hier sind professionelle Caterer am Werk. Das erste Festival 2011 wurde noch komplett von den Dorfbewohnern organisiert. Anna-Carina Blessmann
Wer sich bei über 30 Grad während des Festivals abkühlen will, springt einfach in den Pool. Anna-Carina Blessmann
Harte Schale, weicher Kern: Metaler - wie hier am Merchandise-Stand - seien so freundliche Menschen, dass das Festival seit 2011 bis auf einen Zwischenfall immer friedlich verlaufen sei, so die Veranstalter. Anna-Carina Blessmann
STAND
AUTOR/IN