Montagsspaziergang in Idar-Oberstein - Polizisten sichern Proteste gegen Kritiker der Corona-Maßnahmen ab (Foto: Foto Hosser )

Sogenannte Montagsspaziergänge in der Region Trier

Corona-Maßnahmen-Kritiker treffen auf Gegendemonstranten

STAND

In der Region Trier gab es gestern Abend in mehreren Städten unangemeldete Proteste gegen die Coronamaßnahmen. Das hat die Polizei mitgeteilt.

Demnach habe es bereits vorher Hinweise auf sogenannte Montagsspaziergänge in mehreren Städten der Region gegeben. Die Organisatoren der sogenannten hätten in einschlägigen Foren sozialer Netzwerke zu Zusammentreffen unter anderem in Trier, Saarburg, Morbach, Baumholder, Birkenfeld, Hermeskeil, Idar-Oberstein, Wittlich, Bitburg, Daun, Gerolstein, Bernkastel-Kues und Zell sowie Traben-Trarbach aufgerufen.

Rheinland-Pfalz

"Montagsspaziergänger" auf den Straßen Etwa 9.000 bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen in RLP

Auch am ersten Montag des neuen Jahres sind in mehreren rheinland-pfälzischen Städten Menschen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen - rund 1.000 mehr als eine Woche zuvor.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Platzverweise und Ordnungswidrigkeitsverfahren

Vor der Porta Nigra in Trier gab es eine angemeldete NPD-Veranstaltung mit zwei Teilnehmern und rund 35 Gegendemonstranten. Einige sogenannte Montags-Spaziergänger erhielten von der Polizei einen Platzverweis für die Innenstadt. Weitere Vorfälle habe es dort nicht gegeben.

In Saarburg versammelten sich laut Polizei rund 120 Menschen. Der Protestzug wurde nach etwa 30 Minuten von der Polizei aufgelöst, weil Teilnehmer gegen die Coronaregeln verstießen. Es seien etliche Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden.

Etwa 40 Gegendemonstranten stehen in Idar-Oberstein den Kritikern der Corona-Maßnahmen bei einem Montagsspaziergang gegenüber (Foto: Foto Hosser)
In Idar-Oberstein standen bis zu 40 Gegendemonstranten den Kritikern der Corona-Maßnahmen gegenüber. Foto Hosser

Gegendemonstration in Idar-Oberstein

In Idar-Oberstein seien etwa zehn Kritiker der Coronamaßnahmen unterwegs gewesen. Sie standen bis zu 40 Gegendemonstranten gegenüber. Dort liefen laut Polizei die Versammlungen friedlich ab.

Auch in anderen Orten wie beispielsweise Bitburg, Gerolstein, Bernkastel-Kues, Schweich, Wittlich, Morbach, Gerolstein und Zell wurde gegen die Pandemiepolitik demonstriert. In einigen wenigen Fällen musste die Polizei auf die Einhaltung der Coronaregeln hinweisen. Insgesamt gab es laut Polizei ein Strafverfahren, 31 Ordnungswidrigkeitsverfahren und rund 40 Platzverweise.

Corona Warum protestieren so viele gegen die Corona-Regeln?

Die Proteste gegen die Corona-Regeln nehmen zu. Und zwar nicht nur dort, wo die Regeln besonders streng sind. Was ist da los?  mehr...

Rheinland-Pfalz

Polizei-Gewerkschaftler über Corona-Proteste "Das ist eine neue Form der Gewalt"

Wie erleben Polizisten die vielerorts stattfindenden Demonstrationen gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen? "Das ist eine neue Form der Gewalt", sagt der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. Die Demonstranten seien wesentlich brutaler geworden.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

RLP

Trotz teilweiser Verbote der Ordnungsbehörden Wieder Proteste gegen Corona-Regeln - Auch Demonstration gegen "Montagsspaziergänger"

In mehreren Städten in Rheinland-Pfalz hat es am Montagabend wieder Demonstrationen oder sogenannte Spaziergänge gegen die Corona-Maßnahmen gegeben. Teils gab es Angriffe auf Polizisten.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN