STAND

Die katholische Kita gGmbH Trier will mehr digitale Mittel in ihren Kindertagesstätten einsetzen.

In einer Mitteilung heißt es, seit Dezember würden in Kitas in Birkenfeld, Hermeskeil und im Raum Trier mehrsprachige Kinderbücher auf Tabletts eingesetzt. Kindern mit Migrationshintergrund erleichtere ihre vertraute Sprache in der Kita anzukommen; und deutschsprachige Kinder seien interessiert am Klang fremder Sprachen. Beabsichtigt ist, das auf mehr Kitas auszuweiten und auch digitale Bücher etwa zur Religion einzusetzen.

In der Verwaltung helfe die Digitalisierung ebenfalls: Sie vereinfache etwa den Austausch mit Ämtern; Planungen seien schneller auszuwerten. Und viele Schulungen würden inzwischen auch per Videokonferenz stattfinden. Das werde nach Corona absehbar fortgeführt.

STAND
AUTOR/IN