Region Trier

Mehr als 17 Millionen Euro für Krankenhäuser

STAND

Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Krankenhäuser in der Region Trier 2022 mit mehr als 17 Millionen Euro. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Mainz werden damit die Modernisierung der OP-Abteilung im St. Joseph-Krankenhaus in Prüm aber auch die Erweiterung des Klinikums Idar-Oberstein unterstützt. Daneben werde auch in die Geburtshilfe im Verbundkrankenhaus Bernkastel-Wittlich investiert, genau wie in Radiologie und Psychiatrie im Klinikum Mutterhaus in Trier. Im Brüderkrankenhaus in Trier werde eine Überwachungsstation gefördert. Die gesetzlichen Krankenkassen kritisierten den Krankenhausinvestitionsplan des Landes als nicht ausreichend. Der tatsächliche Investitionsbedarf sei viel höher.

STAND
AUTOR/IN