STAND

Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel bleibt nach einer Corona-Infektion offenbar noch eine Weile im Krankenhaus. Das meldet das Luxemburger Wort und beruft sich auf das Staatsministerium des Großherzogtums. Zuletzt war noch von einer möglichen Entlassung am Mittwoch die Rede gewesen. Bettel ist seit Sonntag im Krankenhaus, weil er nach einer Corona-Infektion Krankheitssymptome entwickelt hat. Die Zeitung zitiert das Staatsministerium, demzufolge sich Bettels Gesundheitszustand aber nach und nach bessere. Die Corona-Inzidenz in Luxemburg war zuletzt deutlich auf 124 gestiegen.

STAND
AUTOR/IN