Mehrere 500 Euro-Scheine (Symbolbild) (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Seniorin aus Idar-Oberstein betrogen

Mutmaßliche Lotterie-Betrüger vor Gericht

STAND

Vor dem Landgericht Bad Kreuznach müssen sich ab Mittwoch drei mutmaßliche Betrüger verantworten. Sie sollen einer Seniorin aus der Nähe von Idar-Oberstein einen Lotterie-Gewinn versprochen haben.

Die Betrüger sollen vor allem ältere, alleinstehende Menschen um mehr als 270.000 Euro betrogen haben. Laut Polizei führte die Anzeige einer 71-jährigen Frau aus dem Raum Idar-Oberstein auf die Spur der Angeklagten.

Laut Anklage 18 Senioren betrogen

Sie sollen der Seniorin einen Lotterie-Gewinn von mehreren hunderttausend Euro versprochen haben. Um diesen zu bekommen, müsse sie zunächst Gebühren zahlen. Insgesamt habe die Frau 53.000 Euro in bar, per Überweisung oder in Gutscheinen gezahlt. Neben ihr sind laut Anklage 18 weitere Senioren auf ähnliche Weise betrogen worden.

Teil einer Bande?

Die Angeklagten sollen zu einer Bande gehören. Diese Bande soll eine wesentliche Rolle bei der Tatplanung und Ausführung gespielt haben.

STAND
AUTOR/IN