Nach einer Studie des Gesundheitsamtes Trier zu Long Covid klagen fast die Hälfte der Corona-Infizierten über Langzeitfolgen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Befragung von Gesundheitsamt und Universität

Studie aus Trier: Wer besonders unter Long Covid leidet

STAND
AUTOR/IN
Martin Schmitt
Foto von Martin Schmitt, Redakteur bei SWR Aktuell im Studio Trier (Foto: SWR)

Das Gesundheitsamt Trier hat am Dienstag eine Studie zu den Langzeitfolgen von Corona vorgestellt. Daten von 1.500 positiv getesteten Menschen wurden ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen: Long Covid ist keine Seltenheit.

Die interessanteste Zahl der 64 Seiten langen Studie von Universität und Gesundheitsamt Trier steht fast am Ende: Knapp die Hälfte der befragten Menschen (49,7 Prozent) aus der Stadt Trier und dem Kreis Trier-Saarburg berichtet von Spät- oder Langzeitfolgen nach einer Corona-Infektion.

Long Covid-Symptome: Oft Müdigkeit und Erschöpfung

Am häufigsten leiden diese Menschen demnach unter Müdigkeit und Erschöpfung - also Symptome, die bereits kurz nach der Corona-Infektion aufgetreten sind. Hinzu kommen laut Studie Kurzatmigkeit und eine deutlich verminderte Leistungsfähigkeit.

Corona-Langzeitfolgen Das ist über Long Covid bekannt

Wer unter Long Covid leidet, der zeigt noch Wochen nach einer akuten Coronainfektion anhaltende Symptome. Wen trifft es? Und wie kann Betroffenen geholfen werden?  mehr...

Etwa die Hälfte der Long Covid-Betroffenen bemerkte außerdem Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen. Auch Schwindel und Wortfindungsstörungen wurden häufig genannt. Herzmuskelentzündungen traten dagegen nur selten auf.

Jugendliche kaum von Corona-Langzeitfolgen betroffen

Wer leidet besonders unter den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung? Auch dazu gibt die Studie Antworten. Was nicht verwundert: Erwachsene sind häufiger von Spät- oder Langzeitfolgen betroffen als Jugendliche und Kinder. Während gerade mal weniger als ein Fünftel der unter 18-Jährigen von solchen Komplikationen betroffen ist, sind dies bei Erwachsenen über 50 Prozent.

Vorerkrankung Bluthochdruck erhöht Gefahr von Long Covid

Interessant: Frauen sind demnach stärker betroffen als Männer (56 zu 43 Prozent). Auch Menschen mit Vorerkrankungen leiden deutlich häufiger an Spät- oder Langzeitfolgen. Bei Vorerkrankungen dominiert Bluthochdruck, von dem mehr als die Hälfte der Personen mit gesundheitlichen Problemen betroffen sind. Ein Drittel ist übergewichtig und je ein gutes Zehntel leidet an Diabetes oder an einer Herzerkrankung.

Auffällig ist laut Studie, dass Menschen über 65 Jahren nicht häufiger von Long oder Post Covid betroffen sind als Personen zwischen 18 und 65 Jahren.

Haben die Long Covid-Studie vorgestellt: Harald Michels, Leiter des Gesundheitsamtes Trier, Landrat Stefan Metzdorf (SPD) und Prof. Rüdiger Jacob von der Universität Trier (Foto: SWR)
Haben die Long Covid-Studie vorgestellt: Harald Michels, Leiter des Gesundheitsamtes Trier, Landrat Stefan Metzdorf (SPD) und Rüdiger Jacob von der Universität Trier (v. l. n. r.).

Long Covid-Betroffene sollen normales Leben führen

Nicht alle Krankheitsbilder von Post oder Long Covid lassen sich gleich gut behandeln, so der Leiter des Gesundheitsamtes, Harald Michels.

"Ich rate den Betroffenen, ihr normales Leben weiterzuführen - trotz der Beschwerden."

Bewegung in der frischen Luft sei beispielsweise wichtig. Wenn keine organische Erkrankung wie Herzmuskelentzündung vorliege, könnten die Betroffenen auch wieder Sport treiben. "All das kann dazu beitragen, dass die Symptome wieder verschwinden", so Michels.

Einzelhandel und Gastronomie keine Infektionstreiber

Was in der Studie überrascht: Die meisten Befragten haben sich in ihrem persönlichen Umfeld mit dem Coronavirus infiziert. Konkret werden am häufigsten Mitglieder des eigenen Haushalts, Arbeitskollegen, weitere Familienmitglieder und Personen aus dem Freundeskreis genannt. Gastronomie oder Einzelhandel stellen nach den vorliegenden Daten keine Infektionstreiber dar, so die Forscher.

Rheinland-Pfalz

Aktuelle Informationen Lebenserwartung in RLP während Corona-Pandemie gesunken

Corona-Regeln, aktuelle Zahlen und alles rund ums Impfen: Die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz finden Sie hier bei uns im Liveblog.  mehr...

Befragt wurden vor allem ungeimpfte Menschen

Der Untersuchungszeitraum der Studie lag zwischen Oktober 2020 und Mai 2021. In dieser Zeit waren erst wenige Menschen in Deutschland vollständig geimpft. Daher weisen die Macher der Studie auch explizit darauf hin, dass es sich bei der Untersuchung in der Mehrheit um Langzeitfolgen von ungeimpften Menschen handelt.

Bestenfalls ein gutes Drittel habe vor dem positiven Test eine erste Impfung erhalten. Wie die Long Covid-Verläufe bei vollständig geimpften Menschen ausgesehen hätten, wird in der Studie nicht beantwortet.

Long Covid Zusammenhang zwischen Corona-Langzeitfolgen und Epstein-Barr-Virus?

Bis zu 30 Prozent der Corona-Infizierten kämpfen auch 6 Monate danach noch mit Langzeitfolgen. Diese könnten mit dem Epstein-Barr-Virus, das viele in sich tragen, zusammenhängen.  mehr...

Medizin Post-Covid im Job: „Ich bin nicht so wie vorher“

Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen: Auch Wochen oder Monate nach einer Coronainfektion leiden manche Betroffene unter Symptomen und Covid-Langzeitfolgen. Viele sind im Alltag und Beruf noch lange nicht voll belastbar.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Langzeitfolgen von Covid-19 Long Covid – wie groß ist die Gefahr durch Omikron?

Betroffene leiden nach einer Covid-19-Erkrankung weiter unter Beschwerden wie Müdigkeit, Atemproblemen, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen. Neue Erkenntnisse zu Long Covid.  mehr...

Doc Fischer SWR Fernsehen

Baden-Württemberg

Lungenfachärztin Dr. Jördis Frommhold Long Covid: für viele Genesene hat Corona noch Spätfolgen

"Long Covid" - ist das eine neue Volkskrankeit? Rund ein Fünftel aller Corona Genenesen leiden an Spätfolgen. Ob eine Reha immer helfen kann, erklärt Dr. Jördis Frommhold.  mehr...

Leute SWR1 Baden-Württemberg

"Long Covid" Corona und seine Spätfolgen

In der Corona-Berichterstattung geht es meist um Neuinfektionen und Verstorbene. Seltener wird noch über Genesene gesprochen, aber immer mehr Menschen klagen auch noch Wochen und Monate nach einer Infektion über Symptome.  mehr...

Covid-Langzeitfolgen Wie gefährlich ist Long Covid bei Kindern?

Corona-Infektion überstanden, aber trotzdem nicht wieder fit? Auch Wochen nach der eigentlichen Erkrankung klagen einige Patienten über Müdigkeit, sind nicht mehr leistungsfähig. Auch bei Kindern wurden solche Symptome beobachtet, Long- oder Post-Covid werden sie genannt. Doch Kinder und Jugendliche sind wahrscheinlich nicht so stark betroffen wie Erwachsene  mehr...

Karrierekiller Long Covid Long Covid: Betroffenen droht sozialer Abstieg

Zurück im Job: Long-Covid-Erkrankte überwindet ihre gesundheitlichen Probleme und wagt den beruflichen Neustart ++ Karrierekiller Long-Covid: Betroffenen droht sozialer Abstieg ++ SWR1 Brief der Woche ++ Frag den Arbeitsrechtler: Einnahme von medizinischem Cannabis melden? ++ Mainzer Bäcker geht neue Wege beim Recruiting  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

Debatte über fehlende Studien Immunologe: Langzeitfolgen nach Corona-Impfung unwahrscheinlich

Fußball-Nationalspieler Kimmich will sich nicht gegen Corona impfen lassen, weil es an Langzeitstudien fehle. Immunologe Watzl sieht darin ein weit verbreitetes Missverständnis.  mehr...

Good News Studie: Diese Hunde können Long-Covid riechen! 🦠🐕

Hunde sind für ihren außergewöhnlichen Geruchssinn bekannt. So könnten sie jetzt Long-Covid-Patienten helfen.  mehr...

Pandemie Singen gegen Long Covid

Nach einem schwierigen Covid-Verlauf gleich auf die große Bühne? Klingt erst einmal seltsam, aber genau das machen 30 Long-Covid-Patienten am griechischen Nationaltheater in Athen. Die Idee: Singen hilft die Atemmuskulatur zu trainieren.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2