Lkw fährt sich in Hausdurchfahrt fest

Wohnhaus in Trier nach Unfall teils eingestürzt

STAND

Im Trierer Stadtteil Ehrang hat am Mittwochmorgen ein Lkw bei einer Kollision ein Wohnhaus stark beschädigt. Laut Polizei hatte sich der Lastwagen-Fahrer in einem Torbogen festgefahren. Teile des darüber gelegenen Mehrfamilienhauses stürzten ein.

Video herunterladen (2,8 MB | MP4)

Verletzt wurde nach Angaben von Polizei und Feuerwehr niemand. Sechs Wohnungen seien derzeit nicht bewohnbar, erklärte ein Sprecher der Stadt Trier. Die Bewohner sollten woanders untergebracht werden. Die Feuerwehr habe zudem zwei Katzen aus dem Haus gerettet.

Die Bewohnerin der direkt über der Durchfahrt liegenden Wohnung befand sich nach eigenen Angaben zum Unfallzeitpunkt im Keller und blieb daher unverletzt.

Feuerwehr überprüft Statik des Gebäudes

Um die Statik des Gebäudes zu überprüfen, sei ein Baufachberater des Technischen Hilfswerks (THW) vor Ort gewesen, so der Sprecher der Stadt. Am späten Mittwochnachmittag haben die Einsatzkräfte den Lastwagen geborgen. Demnach stabilisierte ein Bagger die beschädigte Hausfassade, daraufhin konnte der Lkw aus dem Torbogen herausfahren.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

STAND
AUTOR/IN