Kordel

Lewentz informiert sich über Wiederaufbau

STAND

Innenminister Roger Lewentz hat gestern die Gemeinde Kordel im Landkreis Trier-Saarburg besucht, um sich über den Wiederaufbau nach den Flutschäden im Sommer ein Bild zu machen. Der Ortsbürgermeister von Kordel zeigte Lewentz bei einem Rundgang unter anderem die beschädigte Feuerwehr. Die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr überwintert in Containern, weil das Gebäude saniert werden muss. Ähnlich sieht es bei dem vom Wasser zerstörten Kindergarten aus. Bei dem Besuch wurde unter anderem besprochen, mit welchen finanziellen Mitteln die Gemeinde aus dem Fond des Landes für Fluthilfe rechnen kann. Lewentz bestätigte, dass die etwa 8 Millionen Euro, die für den Wiederaufbau des Kindergartens und der Feuerwehr nötig seien, vollständig übernommen werden. In Kordel waren bei dem Hochwasser im Juli mehr als 225 Häuser überflutet worden. Es war ein Schaden von rund 50 Millionen Euro im Ort entstanden.

STAND
AUTOR/IN
SWR