Trier

Ausstellung "Untergang des Römischen Reiches" bereits sehr gefragt

STAND

In Trier laufen die letzten Vorbereitungen für die Landesausstellung „Der Untergang des römischen Reiches“. Sie wird am kommenden Wochenende in drei Trierer Museen eröffnet. Nach Angaben des Direktors des Rheinischen Landesmuseums Trier, Reuter, stößt die Ausstellung schon im Vorfeld bundesweit auf großes Interesse. Bei Reiseunternehmen stehe die Ausstellung zum Untergang des römischen Reiches aktuell auf Platz zwei der Ausstellungsfahrten in Deutschland, sagt Reuter. Man habe außerdem für die gesamte Laufzeit schon jetzt 700 Gruppenbuchungen. Man könne solche Zahlen nicht mit Ausstellungen vergleichen, die vor der Coronapandemie stattgefunden hätten. Die Museen hätten seitdem deutschlandweit weniger Besucher. Reuter äußerte sich jedoch optimistisch zum Erfolg der Ausstellung. Sie zeigt bis zum 27. November 700 Ausstellungsstücke aus 130 Museen weltweit.

STAND
AUTOR/IN