Trier

IHK kritisiert Förderprogramme für Gasheizungen

STAND

In der Diskussion um ein mögliches Gas-Embargo und den damit verbundenen Folgen für die Wirtschaft fordern Unternehmerverbände einen Beitrag von den Verbrauchern. So kritisiert die Industrie- und Handelskammer Trier etwa die staatlichen Förderprogramme für Gasheizungen. Der Hauptgeschäftsführer der IHK Trier, Jan Glockauer, sagte im SWR-Interview, diese Förderung sei ein falscher Anreiz. Man müsse im Moment alles dafür tun, um unabhängig von russischem Gas zu werden.

STAND
AUTOR/IN