STAND

Der Mitbegründer der Cusanus Hochschule Bernkastel-Kues, der CDU-Politiker Alexander Licht, kritisiert die geplante Neuausrichtung der Hochschule. Der Fachbereich Philosophie werde praktisch abgeschafft, sagte Licht dem SWR. Der Name des Nikolaus von Kues diene künftig nur noch als Etikett, so Licht. Der Mitbegründer der Hochschule stört sich aber nicht nur an der neuen inhaltlichen Ausrichtung. Auch die Kommunikation lasse zu wünschen übrig. Die Hochschulleitung schaffe Tatsachen und suche dann erst das Gespräch. Die Vizepräsidentin der Hochschule, Silja Graupe, wies dies auf Nachfrage des SWR zurück. Die Philosophie werde nicht abgeschafft. Man werde sich aber auf deren gesellschaftsrelevante Bereiche konzentrieren. Hintergrund der Neuausrichtung sei es, dass man die Jugend in unsicheren Zeiten vorbereiteten wolle, gesellschaftlich verantwortlich zu handeln. Beim Jahresempfang am Samstag im Kloster Machern will die Hochschulleitung ihre Neuausrichtung vorstellen.

STAND
AUTOR/IN