Frachtmaschinen stehen auf dem Vorfeld des ehemaligen amerikanischen Militärflughafens Hahn im Hunsrück (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Thomas Frey)

Krieg in der Ukraine

Sanktionen gegen Russland treffen Flughafen Hahn

STAND

Auch der Flughafen Hahn ist mittelbar von Sanktionen gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs betroffen – in welchem Umfang, ist nach Angaben des Insolvenzverwalters noch offen.

Der Sprecher des Insolvenzverwalters teilte dem SWR mit, der Flughafen Hahn zähle aktuell 50 bis 80 Frachtflüge pro Woche. Rund zehn Prozent davon entfielen auf russische Fluggesellschaften, die nun nicht mehr fliegen dürften. Branchenexperten gehen davon aus, dass die Fracht möglicherweise auf andere Fluggesellschaften umverteilt werden könnte, so dass die Flüge nicht zwingend wegfallen müssten.

Die Firmensitz von Aeroflot am Flughafen Hahn. (Foto: SWR)
Aeroflot ist ein russisches Unternehmen, das schon viele Jahre am Flughafen Hahn im Frachtgeschäft tätig ist.

Laut Insolvenzverwalter hängen die Auswirkungen auf den Hahn maßgeblich davon ab, wie lange die Sanktionen dauern werden, und wie sich die Situation in der Ukraine entwickelt.

Passagierflüge in die Ukraine gestrichen

Vor einigen Tagen schon hatte die irische Fluggesellschaft Ryanair ihre zwei wöchentlichen Flüge in die Hauptstadt der Ukraine, Kiew, ausgesetzt.

Die Airline teilt auf ihrer Internetseite mit, dass alle Flüge der Fluggesellschaft in die Ukraine für die kommenden 14 Tage gestrichen wurden. Dies sei notwendig geworden, weil der Luftraum über der Ukraine gesperrt sei und das russische Militär mit einer Invasion der Ukraine begonnen habe. 

Laut Ryanair werden die betroffenen Passagiere jetzt informiert. Es sei auch für die kommenden vier Wochen nicht mehr möglich, Flüge in die Ukraine zu buchen. Die Flüge würden dann wieder aufgenommen, wenn es die Sicherheitslage zulasse.

Lautzenhausen

Russland-Ukraine-Krieg Ryanair streicht Flüge vom Hahn nach Kiew

Nach dem russischen Angriff auf Gebiete in der Ukraine fallen auch Flüge vom Flughafen Hahn in das Land aus. Davon betroffen sind zwei wöchentliche Flüge der irischen Fluggesellschaft Ryanair in die Hauptstadt Kiew.  mehr...

Lautzenhausen

Insolvenzverfahren für den Airport Flugbetrieb am Hahn kann auch im März weitergehen

Der Flugbetrieb am zahlungsunfähigen Hunsrück-Flughafen Hahn kann auch im März weitergehen. Das hat der Sprecher des Insolvenzverwalters dem SWR mitgeteilt.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN