STAND

Die Mehrheit des Kreistags Trier-Saarburg hat sich für einen schnellen Bau der so genannten Westumfahrung Triers ausgesprochen. Der Bau dieser Trasse bei Igel, die das Moseltal im Bereich von Konz mit der Autobahn A64 verbinden soll, ist seit Jahren umstritten.

CDU, FWG und FDP haben für den Antrag gestimmt. SPD, Grüne und Linke waren dagegen. Anlass der Abstimmung war ein Gutachten, dass von deutlich mehr Verkehr im Jahr 2035 zwischens Saarburg/Konz und Trier ausgeht. Die Westumfahrung bei Igel könne unter anderem dafür sorgen, dass weniger Autos von Konz über das Moselufer durch Trier fahren. Außerdem könnte der Raum Saarburg Konz mit der Westumfahrung besser ans Autobahnnetz angeschlossen werden. Die Gegner kritisieren das Gutachten. Die Analyse der künftigen Verkehrsströme sei unvollständig und beachte Aspekte nicht, die zu anderen Ergebnissen führen könnten.

STAND
AUTOR/IN