STAND

Krankenhäuser in der Region Trier testen mittlerweile Patienten, die stationär aufgenommen werden, auf Covid-19 oder verlangen gültige Tests. Das hat eine SWR-Recherche ergeben.

So würden in einigen Krankenhäusern Patienten stationär nur mit einem gültigen sogenannten PCR-Test aufgenommen. Andere Krankenhäuser hingegen führten bei Patienten, die keine Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen, sogenannte Corona Schnelltests durch. Dies gelte in der Regel auch für Notfallpatienten. Falls dieser Test positiv sei, werde im Anschluss ein sogenannter PCR-Test gemacht. Anders werde bei Patienten verfahren, die bei der Aufnahme Symptome einer möglichen Corona-Erkrankung zeigten. Da werde direkt der als verlässlicher geltende PCR-Test gemacht. Nach einem positiven Testergebnis würden die Patienten in den Krankenhäusern isoliert untergebracht.

STAND
AUTOR/IN