Trier

Verkehrsverbund: 3G-Kontrolle im Bus noch nicht geklärt

STAND

Der Verkehrsverbund Region Trier, VRT, weiß noch nicht, wer die geplante 3G-Regel in Bussen kontrollieren soll. Man gehe nicht davon aus, dass Busfahrer die strengeren Corona-Regeln überprüfen werden, teilte der Verband dem SWR mit. Ab Mittwoch gilt in Rheinland-Pfalz in Bussen und Bahnen die 3G-Regel. Fahrgäste, die weder genesen noch geimpft sind, müssen einen zertifizierten negativen Corona-Test vorlegen. Ausnahmen sollen für Schüler gelten. Der VRT geht davon aus, dass Ordnungsämter und Polizei das kontrollieren könnten - so wie schon bei der Durchsetzung der Maskenpflicht. Daher werde auch nur stichprobenartig kontrolliert. Der VRT geht wegen der kurzen Verweildauer im Bus und der Maskenpflicht von einem geringen Corona-Infektionsrisiko aus - er beruft sich dabei auf Studien des Robert-Koch-Instituts.

STAND
AUTOR/IN