Mit 180 kmh floh ein 17-jähriger Autofahrer bei Wittlich vor der Polizei.

Verfolgungsfahrt am Sonntagnachmittag

17-Jähriger flüchtet bei Wittlich mit 180 km/h vor Polizei

Stand

Ein Jugendlicher hat sich am Sonntag eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Zuvor wollten die Beamten ihn kontrollieren, weil er zu schnell unterwegs war.

Wie die Polizei mitteilte, wurde eine Streife gegen 16:35 Uhr in Altrich auf den Autofahrer aufmerksam. Mit überhöhtem Tempo sei er durch die Ortsgemeinde gefahren. Als die Polizei sich mit Anhaltesignalen bemerkbar machte und den Mann kontrollieren wollte, sei er geflüchtet.

Flucht durch Innenstadt und Wohngebiete

Mit teils 180 Stundenkilometern raste er laut Polizei in Richtung Wittlich. Die anschließende Verfolgung zog sich erst durch die Stadt und anschließend weiter durch Wohngebiete in Wittlich-Wengerohr und Wittlich Stadt. Auch dabei sei das Auto viel zu schnell unterwegs gewesen.

Als die Beamten versucht hätten, das Auto zu stoppen, habe der flüchtende Autofahrer den Streifenwagen gerammt, um sich einen weiteren Fluchtweg freizuhalten.

Kronau

Polizeikontrolle auf der A5 Rasende Flucht bei Hockenheim mit einjährigem Kind im Auto

Ein 42-jähriger Autofahrer ist am Dienstag bei einer Polizeikontrolle auf der Autobahn mit seinem Auto vor der Polizei geflohen. Er hatte ein einjähriges Kind dabei.

Fluchtwagen kam von der Straße ab

Die Verfolgungsfahrt habe sich noch einige Minuten fortgesetzt, bis das Auto von der Straße abkam und gegen einen Betriebszaun stieß. Der 17-jährige Fahrer und sein heranwachsender Beifahrer seien daraufhin aus dem Auto gestiegen und unverzüglich fixiert worden.

Der Fahrer muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen. Unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Straßenverkehrsgefährdung und eines illegalen Straßenrennens.

Kaiserslautern

Mann raste durch Stadt und verursachte mehrere Unfälle Verfolgungsfahrt in Kaiserslautern wird als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft

Am Freitagabend hat sich in der Kaiserslauterer Innenstadt eine turbulente Verfolgungsfahrt abgespielt. Die Staatsanwaltschaft hat den Vorfall jetzt als versuchtes Tötungsdelikt eingestuft.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Polizei sucht Zeugen

Laut Polizei wurden während der Verfolgung und durch die Fahrweise des Fahrers zahlreiche Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei bittet Betroffene, sich unter der 06571-9260 zu melden. Insbesondere geht es dabei um eine Fußgängerin, die in der Kurfürstenstraße in Höhe des Amtsgerichts in letzter Sekunde den Fußgängerüberweg verlassen konnte, sowie den Fahrer eines Pizzalieferanten.

Mehr Artikel über Verfolgungsfahrten

Mannheim

Polizei findet geladene Schusswaffe Von Mannheim bis Hockenheim: Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Ein Drogendealer ist erst in Schlangenlinien durch Mannheim gefahren. Dann flüchtete er vor der Polizei bis nach Hockenheim. Dort fand die Polizei mehrere Waffen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Ulm

Verfolgungsfahrt von Ulm nach München Betrunkener rast 120 Kilometer ab Ulm - mit Husky auf dem Schoß

Ein betrunkener Mann hat sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Nach einem Unfall raste er über die A8 von Ulm bis München - mit einem Husky auf dem Schoß.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR