Jugendliche verwenden Pfefferspray in Bus. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Daniel Karmann/dpa | Daniel Karmann)

Sieben Verletzte bei Vorfall bei Welschbillig

Mutprobe: Jugendliche versprühen Pfefferspray in Bus

STAND

Jugendliche haben am Donnerstag im Bus bei Welschbillig Pfefferspray versprüht und damit nach Polizeiangaben sieben Menschen verletzt. Und das wegen einer Mutprobe.

Das hatten sich die drei Jugendlichen möglicherweise anders vorgestellt. Bei einer Mutprobe sollte es laut Polizei darum gehen, das Pfefferspray im Bus auszulösen. Dabei habe es sich aber nicht um einen gezielten Angriff auf Personen gehandelt.

Sieben Verletzte durch Pfefferspray

Bei der Aktion wurden nach Polizeiangaben sieben Menschen verletzt. Darunter seien vor allem Kinder und Jugendliche gewesen. Diese hätten unter Atemnot und Augenreizungen gelitten und seien in Krankenhäuser gebracht worden.

Kaiserslautern

Feiernde klagen über Atemprobleme Üble Pfefferspray-Attacke in Disco in Kaiserlautern

Eine noch unbekannte Person hat in der Disko in der Zollamtstraße in Kaiserslautern mit Pfefferspray um sich gesprüht. Die Polizei versucht den Täter oder die Täterin zu ermitteln und sucht dazu Zeugen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mehrere Strafverfahren gegen die Jugendlichen

Die drei Jugendlichen zwischen 15 und 16 Jahren seien geflüchtet, so die Polizei. Allerdings hätten die Beamten sie in der Nähe des Busses finden können. Nun kommen auf die drei Jugendlichen mehrere Strafverfahren zu.

Reutlingen

Mehr als 20 Personen mit Augen- und Atemwegsreizung Unbekannter versprüht Reizgas in Fußgängerzone Reutlingen

Ein Unbekannter hat am Samstagabend in der Reutlinger Fußgängerzone Reizgas versprüht. In einem Straßencafé und bei einer Demo wurden mehr als 20 Personen leicht verletzt.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Freiburg

Pfefferspray eingesetzt Schlägerei vor Bar in Freiburg - acht Verletzte

Bei einer Schlägerei vor einer Bar in der Freiburger Innenstadt sind acht Personen verletzt worden. Laut Polizei waren zwei Gruppen beteiligt.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR