STAND

In Trier haben sich zwei Autofahrer am frühen Mittwochmorgen ein illegales Rennen geliefert. Die zwei Autos standen laut Polizei zunächst an einer roten Ampel nebeneinander. Als sie grün hatten, seien sie auf die Straße am Moselufer eingebogen und losgerast. Aus einem der beiden Autos seien dann während der Fahrt sogar noch zwei Mitfahrer mit nacktem Oberkörper halb herausgeklettert. Das illegale Rennen war aber schnell zu Ende: Die Fahrer seien keine 300 Meter weit gekommen, sagte ein Sprecher, weil eine Zivilstreife alles beobachtet hatte und die Männer stoppte. Für ihr Rennen hatten sie sich einen ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht: Die Polizei Trier kontrolliert gerade verstärkt die Autoposer-Szene.

STAND
AUTOR/IN