Bad Kreuznach

Prozess Gefährliche Körperverletzung an Säugling

STAND

Ein 34-jähriger Mann aus Idar-Oberstein muss sich vor dem Landgericht Bad Kreuznach wegen gefährlicher Körperverletzung an einem Säugling verantworten. Das Amtsgericht Idar-Oberstein hatte den Mann bereits zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Dagegen hatten die Staatsanwaltschaft und der Beschuldigte Berufung eingelegt.

Der Mann soll Ende August 2019 dem Säugling seiner Partnerin ein Feuchttuch in den Rachen gesteckt haben. Nach Angaben des Landgerichts soll der Angeklagte nachts durch das Schreien des Kindes aufgewacht sein. Nachdem er den Säugling dann unter anderem gefüttert hatte, fing dieser erneut an zu schreien. Daraufhin soll der 34-Jährige dem Kind ein Tuch so tief in dessen Rachen gesteckt haben, dass er es eigenständig nicht mehr herausbekam. Laut Gericht konnte das Tuch erst im Krankenhaus entfernt werden. Das Gericht warf dem Mann vor, die Folgen und die Schmerzen des Kindes billigend in Kauf genommen zu haben.

STAND
AUTOR/IN