Jürgen Meyers Shamohühner sollen jetzt die Schwaneneier ausbrüten. (Foto: SWR, Claudia Krell)

Tote Schwanenmutter

Hühner im Wildtierzentrum Saarburg brüten Schwaneneier aus

STAND

Ein Schwan ohne Kopf lag in Konz nahe des Radweges neben dem Nest. Drei verwaiste Schwaneneier. Können sie gerettet werden?

Jürgen Meyer, der Leiter des Wildtierzentrums in Saarburg, krault seinen Shamohühnern das Gefieder. Drei von ihnen haben derzeit eine wichtige Sonderaufgabe. Sie brüten Schwaneneier aus.

Schwanenmutter ohne Kopf

Sie stammen aus einem Schwanennest, das in Konz in der Nähe des Radweges war. Eine Frau hatte bemerkt, dass das Muttertier ohne Kopf neben dem Nest lag. Jürgen Meyer sagt: "Ob es ein Fuchs oder ein freilaufender Hund war, weiß man nicht. Leider gibt es auch Menschen , die so etwas machen."

Die Frau, die die Notlage bemerkte, hat sich um die Eier des Schwans gekümmert. Sie hat sie warm gehalten und für optimale Luftfeuchtigkeit gesorgt, sagt Jürgen Meyer anerkennend. Anschließend hat sie uns die Eier gebracht. "Sie hat auf jeden Fall alles richtig gemacht."

"Um den Küken noch eine Chance zu geben, lassen wir unsere Shamos brüten und das machen sie auch ganz gut."

Möglich sei, dass die Eier, bevor sie gefunden wurden, schon zu stark abgekühlt waren. Es könne auch sein, dass sie nicht befruchtet sind.

Jürgen Meyer zeigt eines der Schwaneneier, das von einem Shamohuhn ausgebrütet wird. (Foto: SWR, Claudia Krell)
Jürgen Meyer zeigt eines der Schwaneneier, das von einem Shamohuhn ausgebrütet wird. Claudia Krell

Schwanenküken könnten adoptiert werden

Jürgen Meyer will es auf jeden Fall probieren. Schlimmstensfalls kommt halt nichts raus, sagt er. Aber wenn es klappt, dann sehen die Schwanenküken als erstes das Huhn. Das ist dann sozusagen ihre Mama. Diese adoptiert dann die Kleinen. Jürgen Meyer ist zuversichtlich, dass das auch in diesem Fall so laufen könnte. "Die Shamohühner machen das bei Enten, Gänsen und eben auch Schwänen", sagt er.

Im Wildtierzentrum leben derzeit ungefähr 200 Tiere  (Foto: SWR, Claudia Krell)
Im Wildtierzentrum Saarburg leben derzeit rund 200 Tiere. Claudia Krell

Wann es dann im Wildtierzentrum bei Saarburg möglicherweise Schwanennachwuchs geben wird, kann man nicht sagen. Unklar ist, in welchem Entwicklungsstadium die Eier sind. Jürgen Meyer würde sich aber sehr über junge Schwäne freuen. Sie sollen auf jeden Fall ihre Chance bekommen.

Seefelden

Schwanenärger am Bodensee

In Seefelden unterhalb der Birnau fühlt sich eine Horde Schwäne sehr wohl. Nur zu gerne sind sie am Strand des Bodensees unterwegs - und hinterlassen dabei jede Menge Haufen. Aber die Schwäne haben ihre Rechnung ohne Campingplatzwart Werner Stuber gemacht.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Böbingen

Schwanenhochzeit dank Zeitungsannonce

Hänsel, der 4 Jahre alte Schwan im Burgsee von Holzgerlingen, war alleine und ohne Aussicht, in seinem Heimatgemeinde eine Partnerin zu finden. Das hat die Stadtverwaltung veranlasst, ihm mit einer Annonce im Amtsblatt bei der Partnersuche zu helfen. Mit Erfolg: Mit einer Schwanendame aus Aalen-Westhausen kam nun das Liebesglück an den Burgsee.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Neuried-Ichenheim

Tierretter ohne Grenzen

Sie kümmern sich um verwaiste Feldhasenbabys, verletzte Schwäne und beschlagnahmte Exoten. Eine Mischung aus Tierheim, Gnadenhof und Wildtierauffangstation stellt das Tierheim in Neuried im Ortenaukreis dar.  mehr...

natürlich! SWR Fernsehen

Bad Kreuznach

Mit Blasrohr beschossen? Schwan mit Pfeil im Kopf auf Bad Kreuznacher Weiher

Wer derzeit am Ippesheimer Weiher spazieren geht, dem bietet sich ein grausames Bild: dort schwimmt ein Schwan mit einem Pfeil im Kopf.  mehr...

STAND
AUTOR/IN