In der Eifel hat die Hopfenernte begonnen.

Start der Hopfenernte in der Eifel

Einziger Hopfenbauer kämpft weiter mit Folgen der Flut

Stand
AUTOR/IN
Ansgar Zender
Ansgar Zender

Zwei Jahre nach der Flut kämpft der einzige Hopfenbauer im Land noch mit den Folgen. Zum Beginn der Ernte in der Eifel passt immerhin das Wetter und die Qualität ist gut.

Seit der Flut gab es kaum einen Tag, an dem Andreas Dick nicht in einem seiner Hopfengärten gearbeitet hat. Den Großteil der Hopfengärten hatten die Wassermassen der Prüm im Juli 2021 über Nacht zerstört. Mit dem Wiederaufbau ist er jetzt fertig.

Video herunterladen (71,6 MB | MP4)

Noch aber ist der Ertrag etwa halb so groß wie vor der Flut, denn die Dolden der Pflanzen, die erst in diesem Frühjahr gesetzt wurden, sind noch nicht groß genug. Die Ernte würde sich nicht lohnen. Für das nächste Jahr hofft der einzige Hopfenbauer im Land dann wieder auf vollen Ertrag. Das wären dann 800 Zentner.

Hopfenbauer Andreas Dick aus Holsthum hofft, dass er im nächsten Jahr wieder einen vollen Ertrag einfahren kann.
Hopfenbauer Andreas Dick aus Holsthum hofft, dass er im nächsten Jahr wieder einen vollen Ertrag einfahren kann.

Andreas Dick hat seinen Betrieb komplett umgestellt: Holzmasten hat er durch stabilere Betonmasten ersetzt und neue Hopfensorten gepflanzt, die besser mit Hitze und Trockenheit klarkommen. Und die Prüm hat jetzt mehr Überflutungsflächen.

Die erste Ernte nach der Flut.
Die erste Ernte nach der Flut.

Zu Beginn der Ernte fährt der Traktor durch einen Hopfengarten in der Nähe von Holsthum, den Andreas Dick mit vielen Helfern im vergangenen Jahr ganz neu angelegt und gepflanzt hat. "Es ist einfach schön, wieder in dem Garten zu stehen", sagt er. Zum ersten Mal seit der Flut wird hier wieder geerntet.

Der Hopfen wird drei Wochen getrocknet.
Der Hopfen wird drei Wochen getrocknet.

Auf dem Hof werden die Dolden drei Wochen getrocknet. Die komplette Ernte des "Bitburger Siegelhopfens" geht an die Bitburger Brauerei. Mit der Qualität ist der Hopfenbauer sehr zufrieden. Die gemessenen Werte seien deutlich über dem anderer Hopfenanbaugebiete in Deutschland. Der viele Regen im Juli und August kam für den Hopfenbauern zur rechten Zeit.

Der Hopfengarten in der Nähe von Holsthum wurde im vergangengen Jahr neu angelegt und gepflanzt.
Der Hopfengarten in der Nähe von Holsthum wurde im vergangengen Jahr neu angelegt und gepflanzt.
Holsthum

Weniger Hopfen in Holsthum Hopfenernte in der Eifel: Flutfolgen immer noch spürbar

Ein Jahr nach der Flut kann Hopfenbauer Andreas Dick noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Sein Betrieb ist im Wiederaufbau und die nächste Herausforderung ist schon da: der Klimawandel.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Tettnang

Neue Studie hat auch Tettnanger Hopfen untersucht Hopfen könnte gegen Alzheimer helfen

Forscher aus Italien haben offenbar herausgefunden, dass Hopfen Alzheimer vorbeugen könnte. Besonders wirkungsvoll war demnach Hopfen aus Tettnang.

Rheinland-Pfalz

Zwei Jahre nach der Flutkatastrophe Wiederaufbau geglückt contra langes Warten auf eine Lösung

Andreas Dick, Hopfenbauer aus Holsthum in der Eifel, steht in seiner neuen Hopfenanlage und lobt die große Hilfe, die er bekommen hat. Ehepaar Schüller aus Altenburg wartet dagegen immer noch auf Geld.

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR Fernsehen RP