STAND

In den Gemeinden an der Sauer stehen noch 130 Keller unter Wasser. Das teilte die Kreisverwaltung Trier-Saarburg mit. Die Feuerwehr sei mit dem Abpumpen beschäftigt. In Kordel müssen noch Boote zum Einsatz kommen, da nicht alle Wege frei sind. Auch Technisches Hilfswerk und Bundeswehr seien im Einsatz. Derzeit seien 600 Einsatzkräfte vor Ort, die teils mehr als 30 Stunden am Stück gearbeitet hätten. Aus Baden-Württemberg sei Unterstützung gekommen, damit örtliche Einsatzkräfte abgelöst werden könnten. Die Einsatzleitung appelliert an die Bevölkerung, sparsam mit dem Trinkwasser umzugehen und nicht in die Hochwassergebiete zu fahren, damit die Wege für Einsatzkräfte frei bleiben.

STAND
AUTOR/IN