Not macht erfinderisch

Nach Hochwasser: Friseurin arbeitet in Container

STAND

Das Hochwasser in Rheinland-Pfalz hat Unternehmen hart getroffen - zum Beispiel in Kordel im Kreis Trier-Saarburg. Eine Friseurin arbeitet jetzt in einem Container.

Drei Friseurinnen arbeiten wegen des Hochwassers vorübergehend im Container (Foto: SWR, Eva Lamby-Schmitt)
Meike Weinand-Paczulla (rechts) durfte mit Genehmigung des Kordeler Ortsbürgermeisters einen Friseurcontainer aufstellen. Eva Lamby-Schmitt
Der Container ist für Friseure komplett ausgestattet. Meike Weinand-Paczulla und ihr Team richten sich ein und sortieren ihre Produkte ein. Eva Lamby-Schmitt
Ein halbes Jahr lang werden sie voraussichtlich so arbeiten bis ihr Salon renoviert ist. Ein Dixi-Klo gibt es für alle Fälle. Eva Lamby-Schmitt
Meike Weinand-Paczulla ist froh über diese Übergangslösung und dass sie jetzt wieder einen Plan hat, wie es weitergeht. Eva Lamby-Schmitt
STAND
AUTOR/IN