Metzdorf an der Sauer ein Jahr nach der Flut. (Foto: SWR, Anna-Carina Blessmann)

Jahrestag der Flutkatastrophe

So sieht es heute bei Noémi und Sammy an der Sauer aus

STAND

Einen Tag nach der Flutkatastrophe hat SWR Aktuell Noémi Wiersma und Sammy Schu in ihrem überschwemmten Haus in Metzdorf an der Sauer getroffen. Ein Jahr danach ist dort nichts mehr wiederzuerkennen.

Ein Jahr nach der Flut hat Noémi Wiersmas Haus eine neue Eingangstür. Ein neuer Anstrich fehlt noch - immer noch ist zu sehen, wie hoch das Wasser damals stand. (Foto: SWR, Anna-Carina Blessmann)
Ein Jahr nach der Flut hat Noémi Wiersmas Haus eine neue Eingangstür. Ein neuer Anstrich fehlt noch - immer noch ist zu sehen, wie hoch das Wasser damals stand. Anna-Carina Blessmann
Nachdem Handwerker die nassen Wände im Wohnzimmer abgeschlagen hatten, stellte sich heraus, dass diese bröckelig und wackelig waren. Also wurde diese Wand komplett neu aufgebaut. Anna-Carina Blessmann
Das Wohnzimmer sieht jetzt wie ein Neubau aus. Nichts deutet darauf hin, dass in dem alten Haus die Wassermassen gewütet haben. Anna-Carina Blessmann
Vor einem Jahr hatte die Sauer den Campingplatz überschwemmt. Alles war verschlammt, Heizöl war ausgelaufen. Jetzt wird dort schon wieder Gemüse angebaut. Anna-Carina Blessmann
Noémi Wiersma und Sammy Schu haben die Gelegenheit genutzt, die Heizung auf eine Plattform zu setzen. Damit sie nicht noch einmal vom Wasser getroffen werden kann. Anna-Carina Blessmann
Trotz aller Anstrengungen ist am Jahrestag der Flut noch nicht alles fertig. Wiersma rechnet damit, dass die Arbeiten zum September hin beendet werden könnten. Anna-Carina Blessmann
Den im Nebenverdienst betriebenen Campingplatz haben Wiersma und Schu immer vornean gestellt: Deshalb wurden die Sanitäranlagen dafür zuerst wieder aufgebaut. Anna-Carina Blessmann
Auch der Garten war am 16. Juli 2021 voller Schlamm. Heute kann dort wieder gepflanzt werden. Anna-Carina Blessmann
STAND
AUTOR/IN
SWR