Starkregen lässt Keller in Talling im Kreis Bernkastel-Wittlich volllaufen (Foto: SWR)

Unwetter in der Region Trier

Häuser in Talling von Schlamm überflutet

STAND

In Talling (Kreis Bernkastel-Wittlich) mussten vier Häuser nach einem Starkregen von Schlamm befreit werden. Etwa 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpten am Donnerstag in Talling die Keller aus - ein Haus war besonders stark betroffen und ein Maisfeld soll die Ursache sein.

Die Treppe zum Keller ist noch braun vom Schlamm, an einigen Stellen ist es noch matschig. Zwar steht kein Wasser mehr in den Räumen, aber die Sandsäcke vor der Kellertür erinnern noch daran. Mieterin Lara Kläser war zu Hause, als es passierte.

Anwohnerin noch immer mitgenommen

"Es ging los mit Starkregen. Da haben wir uns erst noch gar nicht viel dabei gedacht. Wir haben dann aufs Feld geschaut und haben gesehen, dass wirklich schon die Fluten auf unser Haus zu strömten. Dann ging es innerhalb von drei Minuten total schnell."

Anwohnerin aus Talling im Interview (Foto: SWR)
Anwohnerin Lara Kläser ist von den Ereignissen immer noch schockiert.

"Die Tür wurde eingesprengt von den Wasser- und Matschmengen."

Hauseigentümer sieht Gemeinde in der Verantwortung

Hausbesitzer Christian Alt ist ebenfalls noch sichtlich mitgenommen. Er war auf der Arbeit in Luxemburg, als seine Mieterin Lara Kläser ihn informierte. Der Eigentümer ist froh, dass niemandem was passiert ist. "Das hätte auch ins Auge gehen können."

Das Haus steht direkt neben einem frisch eingesäten Maisfeld. Für Christian Alt ist klar, das begünstigt die Überflutung. "Das Krasse ist, die Gemeinde Talling, die weiß das schon seit mehreren Jahren." Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass sein Keller überflutet worden sei.

Ortsbürgermeisterin sieht Maisfeld nicht als Ursache

Die Ortsbürgermeisterin von Talling, Bettina Hoff, räumt ein, dass es schon solche Überflutungen gab. Das seien lokale Starkregen-Ereignisse, die nicht vorhersehbar seien. An der Bewirtschaftung der Felder liegt es ihrer Meinung nach nicht.

"An dieser Stelle gibt es keine erosionsgefährdenden Flächen, das heißt, der Anbau ist hier regelkonform erfolgt, sodass von dieser Seite her niemandem die Schuld zugeschrieben werden kann."

Trotzdem will die Gemeinde jetzt ein Hochwasserschutzkonzept entwickeln, um künftig besser auf Starkregenereignisse vorbereitet zu sein.

Kaiserslautern

Feuerwehren im Einsatz Umgestürzte Bäume und volle Keller in Rheinland-Pfalz

Unwetter haben am Donnerstag in Teilen von Rheinland-Pfalz Straßen unpassierbar gemacht und Keller überflutet. Feuerwehreinsätze wurden unter anderem aus Braubach, Kaiserslautern und Talling gemeldet.  mehr...

Kaiserslautern

Technik überschwemmt Unwetter: Warmfreibad in Kaiserslautern geschlossen

Der Starkregen an Fronleichnam hat die Technik im Warmfreibad Kaiserslautern beschädigt. Nach Angaben der Stadt muss das Freibad bis auf weiteres geschlossen bleiben.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN