STAND

Die meisten Grundschulen in der Region Trier öffnen Montag wieder zum sogenannten Wechselunterricht. Kinder dürfen in kleinen Gruppen abwechselnd in die Schule kommen. Eine Familie aus Schöndorf (Kreis Trier-Saarburg) ist froh, dass es wieder losgeht, hat aber auch Sorgen.

Wochenlang war das Familien-Esszimmer der Lindemans in Schöndorf Schule und Büro in einem. Der neunjährige Max grübelte über seinen Mathe-Aufgaben, sein Vater Sebastian richtete am selben Tisch sein Home-Office ein. Alltag in Coronavirus-Zeiten. Obwohl es ganz gut geklappt hat, zerrt die Situation inzwischen an den Nerven.

"Es ist schon anstrengend, weil man parallel seine eigene Arbeit machen muss."

Sebastian Lindemans, Vater von Max

Wie viele Familien finden die Lindemans aus Schöndorf auch: "Es wird Zeit, dass die Schulen wieder öffnen". Der neunjährige Max freut sich auf seine Freunde, will in der Pause endlich wieder mit anderen Kindern spielen. Das fehlt ihm sehr, obwohl er noch einen kleineren Bruder zum Spielen hat.

Wechselunterricht Grundschulen: Wochenlang war das Familien-Esszimmer Schule und Büro in einem. (Foto: SWR)
Wochenlang war das Familien-Esszimmer der Lindemans in Schöndorf Schule und Büro in einem.

"Immer nur spazieren gehen, das ist als Erwachsener schon dröge, als Kind aber noch schlimmer."

Sebastian Lindemans, Vater von zwei Söhnen

Sebastian Lindemans hat gemerkt, wie sein Sohn zu Hause mit der Zeit leiser und ruhiger wurde oder mal ein bisschen aufgedreht hat. Ihm fehle einfach der Kontakt zu Gleichaltrigen. Sobald Kinder in der Nähe seien, sei Max viel ausgeglichener und dann klappe es auch mit dem Lernen besser.

Trier

Fast ein ganz normaler Schultag Wie eine Trierer Schule das Homeschooling neu erfindet

Das macht dem Friedrich-Spee-Gymnasium in Trier bisher fast keiner nach. Die 600 Schüler haben täglich einen fast klassischen Schulalltag. Unterricht per Video. Mit Stundenplan.  mehr...

Mulmiges Gefühl bleibt bei Schulöffnung

Obwohl sich die Familie freut, dass Max drei Mal in der Woche wieder in die Grundschule gehen kann, hat Vater Sebastian ein mulmiges Gefühl. "Wenn ich nach Luxemburg schaue und sehe, wie viele Kinder da infiziert sind und das dann auch weitertragen können. Dann würde ich lügen, wenn ich nicht sagen würde, das macht auf der anderen Seite auch Sorgen", sagt er.

Max freut sich auf die Grundschule

Max versteht die Sorgen seiner Eltern, aber er freut sich erst einmal auf seine Freunde. Und keine Angst ist im Moment so groß, dass sie ihn davon abhalten könnte, endlich wieder in die Schule zu gehen.

Kreis Birkenfeld

Zu viele Corona-Neuinfektionen Schulen im Kreis Birkenfeld die ganze Woche zu - Landrat verteidigt Entscheidung

Im Kreis Birkenfeld bleiben die Grundschulen in dieser Woche geschlossen. Ein Grund sei, dass am Freitag und Samstag auffällig viele Kinder als infiziert gemeldet wurden. Der Landrat hat jetzt seine Entscheidung verteidigt.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Wechselunterricht in Grundschulen So verlief der Schulstart in Rheinland-Pfalz

Die Grundschulen im Land haben wieder geöffnet. In drei Kreisen und einer Stadt gibt es jedoch Ausnahmen beim Start des Wechselunterrichts. Lehrer, Eltern und die Bildungsministerin freuen sich über den Neubeginn.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN