Feuerwehreinsatz Trier (Foto: Polizei Trier)

Feuerwehreinsatz in Trier

Neun Verletzte bei Wohngebäudebrand in Trier-Süd

STAND

Am Freitagabend kam es in der Friedrich-Wilhelm-Straße in Trier zu einem Wohngebäudebrand. Dabei sind neun Menschen verletzt worden.

Die Feuerwehr habe das Feuer schnell löschen können, heißt es von der Polizei. Grund für das Feuer soll nach Angaben der Stadt Trier eine Fettexplosion gewesen sein.

Acht leicht Verletzte und ein schwer Verletzter

Nach Angaben der Polizei Trier konnten acht Menschen rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden. Einer von ihnen sei schwer verletzt worden, so die Stadt Trier. Er sei mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen worden. Acht weitere Menschen wurden leicht verletzt. Sieben von ihnen seien mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden. Ein weiterer Verletzter, ein Feuerwehrmann, sei vor Ort versorgt worden.

Im Einsatz war sowohl die Berufs- als auch die Freiwillige Feuerwehr Trier. Insgesamt waren laut der Stadt Trier 80 Einsatzkräfte vor Ort.

STAND
AUTOR/IN