STAND

Endlich nach Corona wieder Essen gehen oder in die Weinstube. Entsprechend groß ist der Andrang. Doch Wirte und Hoteliers finden keine Servicekräfte und Köche. Das stellt viele vor große Probleme.

Wolfgang Neuerburg sucht für sein Weinhaus in Kasel an der Ruwer schon seit Monaten händeringend nach Personal. Gerne würde er eine feste Stelle besetzen. Und Aushilfen einstellen. Aber er findet niemanden. 

Mitarbeiter arbeiten in anderen Branchen

Ob über die Agentur für Arbeit, Facebook oder Instagram – es melden sich kaum Interessenten. Das habe verschiedene Ursachen, sagt Neuerburg. Weil Gastronomie und Hotellerie geschlossen waren, seien viele Mitarbeiter in andere Branchen wie in die Pflege gewechselt, um Geld zu verdienen. Auch die Arbeitszeiten in der Gastronomie sorgten zusätzlich für Personalnot, so Neuerburg.

Fachkräftemangel ist existenziell

Das bestätigt auch Astrid Hau, Vorsitzende des Dehoga-Kreisverbandes Trier-Saarburg. Die Corona-Pandemie habe die Situation noch verschärft. Kaum jemand würde sich auf Stellenanzeigen melden, so Hau, die auch ein Hotel in Kell am See betreibt. Ihr Betrieb könne das glücklicherweise mit der Familie auffangen.

Keine Service für viele Gäste

Das Weinhaus Neuerburg kann jetzt nicht mehr alles anbieten. Große Feiern finden zum Beispiel nicht mehr statt. Dafür habe er einfach nicht genug Personal, sagt Neuerburg. Er setze in dieser Zeit auf Touristen und Stammkunden.

Studierende fehlen als Aushilfskräfte

Auch die Agentur für Arbeit Trier spricht von einem Fachkräftemangel in der Gastronomie. Hinzu komme, dass die Studierenden als 450-Euro-Jobber fehlten, teilte die Agentur mit. Weil es keine Präsenzveranstaltungen an Universität und Hochschulen gebe, stünden diese Mitarbeiter der Gastronomie zurzeit auch nicht zur Verfügung

Gastronomen fehlt für Öffnungen das Personal

Auf dem Abstellgleis: Daimler-Führungskräfte fühlen sich unter Druck gesetzt ++ Brief der Woche an Annalena Baerbock ++ Frag die Knigge-Expertin: Kollegin nimmt sich zu wichtig ++ Kunststoffmangel bremst die Industrie aus  mehr...

Arbeitsplatz SWR1

Corona-Pandemie Covid-19: Personalmangel auf Intensivstationen

Lange hieß es, die Lage auf den deutschen Intensivstationen sei (noch) entspannt. Jetzt schlagen Mediziner:innen Alarm: In absehbarer Zeit werde es wegen des neuartigen Coronavirus zu einem deutlichen Personalmangel kommen.   mehr...

Trier

Ausbildung in der Pandemie Azubis in der Region Trier wegen Corona verunsichert

Ausbildung, Vorstellungsgespräche und Berufsschule. Alles ist anders in Corona-Zeiten. Das stellt Ausbildungsbetriebe und Auszubildende vor Herausforderungen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN