Feuwehrfahrzeuge stehen vor einem Haus in Bernkastel-Kues (Foto: Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich)

Menschen können zurück in ihre Wohnungen

Gasgeruch in Bernkastel-Kues: Feuerwehr gibt Entwarnung

STAND

Die wegen eines Gasalarms in Sicherheit gebrachten Menschen in Bernkastel-Kues können wieder in ihre Häuser zurück. Die Feuerwehr hat Entwarnung gegeben.

Wie ein Sprecher dem SWR mitteilte, wurden beim Spülen eines verstopften Abwasserkanals Gärgase freigesetzt. Es sei nicht – wie befürchtet – eine Erdgasleitung beschädigt worden.

Wegen Gasgeruchs waren die Anwohner der Görresstraße in Bernkastel-Kues und dem näheren Umfeld in Sicherheit gebracht worden. Die Feuerwehr war mit dem Gefahrstoffzug des Kreises und 100 Einsatzkräften vor Ort.

100 Anwohner wurden in Sicherheit gebracht

Laut Feuerwehr waren etwa 100 Anwohner von der Evakuierung betroffen. Auch das Finanzamt war geräumt worden. Die Feuerwehr hatte eine Betreuungsstelle im Forum Kues eingerichtet.

Bernkastel-Kues

Großer Einsatz an der Mosel Gasleck geschlossen: Feuerwehr bringt 160 Patienten zurück in die Klinik

Die Feuerwehr hat rund 160 Menschen aus einer Reha-Klinik in Bernkastel-Kues in Sicherheit gebracht. Sie konnten erst am späten Freitagabend wieder zurück, als das Leck in der Gasleitung geschlossen war.  mehr...

Bad Kreuznach

Mehrfamilienhaus evakuiert Handwerker bohrt in Bad Kreuznach versehentlich Gasleitung an

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bad Kreuznach mussten am Mittwoch ihre Wohnungen verlassen. Ein Handwerker hatte eine Gasleitung angebohrt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR